„Naumburg Kreativ“ findet überall in Naumburg und Umgebung statt, ganz in echt- hör-, seh- und erlebbar!

Damit eine gemeinsame Zeit für alle sicher und ohne Ansteckungsrisiken gestaltet werden kann, ist dabei für alle Veranstaltungen zu beachten: Es gilt die 3G-Regel*. Darüber hinaus sind die allgemein bekannten Hygienerichtlinien einzuhalten (Nies- und Hustenetikette, regelmäßiges Desinfizieren und Abstand halten). Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist in Innenräumen Pflicht.

Bitte verzichten Sie auf eine Teilnahme an den Veranstaltungen, wenn Sie sich krank fühlen und/oder Covid-19-Symptomen bei Ihnen auftreten. Die Kontaktnachverfolgung erfolgt vor Ort schriftlich oder per App. Ihre Kontaktdaten werden nach einem Monat wieder gelöscht.

Diese Richtlinien können sich durch Aktualisierungen der Eindämmungregelungen des Landes Sachsen-Anhalt noch ändern.

*Geimpft, genesen, getestet: Voraussetzung für den Besuch einer Veranstaltung bei „Naumburg Kreativ“ ist ein offizieller Nachweis
– über ein tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis (PCR-Test nicht älter als 48h, Antigen-Test nicht älter als 24h) oder
– über eine Zweitimpfung, die mindestens 14 Tage zurückliegt, oder
–  über eine überstandene COVID-19-Infektion.

Die Testpflicht gilt für Jugendliche ab 18 Jahren.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Austauschtreffen für eine nachhaltig aktive Kreativszene

23. September,16:00 - 19:00

Was kann eine aktive Kulturszene erreichen und welche Umgebung befähigt sie zum Erblühen? In einem Austauschworkshop mit Kulturarbeiter_innen, Akteur_innen aus der Verwaltung sowie Entscheidungsträger_innen soll darüber gesprochen und diskutiert werden. Anhand von Beispielen aus Zeitz und Staßfurt wird ausgelotet wie beide Seiten, institutionell sowie kreativ, Bedingungen schaffen und nutzen können, um eine aktive Kultur- und Kreativwirtschaftsszene nachhaltig zu entwickeln.

Thomas Haberkorn will Räume schaffen, die Platz für Gespräche bieten rund um städtische und gesellschaftliche Entwicklung. In der Alten Stadtbibliothek in Zeitz ist so ein Raum entstanden, in dem kreative Ideen entwickelt und realisiert werden können. Im Rahmen des Projektes OPENSPACEZEITZ wurde die ehemalige Bibliothek temporär zur Projektzentrale in der Innenstadt und somit zum gemeinsamen Workspace und Atelierhaus. Leerstand wird zum kulturellen Zentrum und eröffnet durch das gemeinsame Wirken von Künstler_innen und Akteur_innen der Zivilgesellschaft sowie der Verwaltung enormes Potential für die Entfaltung der Region.

Nicoline F. Kruse bietet in Staßfurt regelmäßig niedrigschwellige Kunstkurse an, um für Kinder und Jugendliche einen Ort für Kreativität und Ideenentwicklung zu schaffen. In Zusammenarbeit mit der Stadt werden temporäre, aber auch bleibende öffentliche Kreativräume geschaffen, in denen man sich frei bewegen und ausdrücken kann und gleichzeitig Kunst zur Gestaltung öffentlicher Räume entsteht. Seit Februar diesen Jahres bietet der Kaiserhof mehr Platz für kreative Projekte.

Anmeldung unter stimulart@stadt-naumburg.de

In Kooperation mit dem neuland gewinnen e.V.

Termin – Donnerstag, 23.09. 16-19 Uhr

Ort – Café Zille

Details

Datum:
23. September
Zeit:
16:00 - 19:00